Damenteam: Bewährungsprobe bestanden – trotzdem keine Punkte im ersten Auswärtsspiel

Am Samstag startete das Team von Hans-Peter Eckert mit einem Auswärtsspiel beim TV Niederwürzbach in die Handballsaison 2017/2018.

In der letzten Saison waren die Frauen-Mannschaften des HV Saar im unteren Bereich noch in mehrere Ligen, unter anderem B- und A-Liga unterteilt. Aufgrund der Abmeldung mehrerer Teams wurden für die kommende Saison nun beide Ligen zu einer „A-Liga Ost“ zusammengelegt, weshalb die neu angemeldete Mannschaft der FSG Homburg/Kusel, die eigentlich in der untersten Liga, der B-Liga einsteigen wiollte, sich plötzlich in der A-Klasse wiederfand. Das Team trifft nun auf vermeintlich stärkere Mannschaften, die in die nächsthöhere Klasse eingruppiert gewesen waren. Der Gegner im ersten Spiel der Saison, der TV Niederwürzbach, ist eine dieser Mannschaften. Mit Freude, Motivation und der Lust am Handball reiste man am letzten Wochenende dann zum Messe(auswärts)spiel an, wohlwissend, dass man auf einen leistungsstärkeren Gegner treffen würde.

Zu Beginn der Partie sahen die Zuschauer eine torarme Partie, so stand es nach knapp zehn Minuten erst 2:2, Kary-Ann Wern und Lisa Knoop waren für die das Auswärtsteam vom Siebenmeterpunkt erfolgreich. Auch im weiteren Verlauf führten nur wenige Angriffe auf beiden Seiten  zum Torerfolg, sodass das Spiel nach 18 Minuten weiterhin ausgeglichen war (4:4). Ein Klassenunterschied war bisher nicht zu spüren. Erst in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit konnte der TV Niederwürzbach mit 10:4 davonziehen und war mehrfach durch Rückraumspielerin Alina Bastuck von neun Metern erfolgreich. Beim Ergebnis von 10:5 wechselte man die Seiten, doch auch in der zweiten Hälfte konnten die Niederwürzbacherinnen immer wieder durch Tore ihrer Rückraumspielerin, die insgesamt 10 der 19 Tore erzielte, davonziehen, was durch viele kleine technische Fehler auf Seiten der FSG unterstützt wurde. Mit einem Endergebnis von 19:14 konnten die Kuselerinnen dennoch nicht unzufrieden sein, hat sich doch gezeigt, dass man in der zusammengelegten Klasse durchaus auch gegen die Gegner der vorher in einer höheren Liga spielenden Teams mithalten kann. Für das erste Heimspiel der Handballdamen am kommenden Samstag, 09.09.2017 (Sporthalle Am Roßberg, Kusel, Beginn 18.30 Uhr) nimmt man sich vor, die technischen Fehler zu minimieren und das Angriffsspiel effektiver zu gestalten.

So spielten sie: Junker (Tor), Föls, Vowinkel, Baltes (1), Knoop (5/2), Rakin (1), Letzel (2), Kuhlmann, Wern (1/1), Schmitt (1), Decker (2), Volle (1).

Frauenteam 2017/2018

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s