Frauenteam unterliegt 16:24: auswärts in Ottweiler nichts zu holen!

Am letzten Sonntag bestritt die FSG Homburg/Kusel bei der HSG Ottweiler/Steinbach 3 ihr drittes Auswärtsspiel der Saison, konnte dabei aber erneut nicht punkten. Wie schon in den Spielen zuvor starteten die Kuseler Damen auf Augenhöhe mit dem Gegner in die Partie, konnten sogar eine 4:5 Führung herausspielen. Bis zum 6:6 sahen die Zuschauer in der Seminarsporthalle in Ottweiler eine ausgeglichene Partie. Danach gelang es den Damen aber nur noch ein Tor in 15 Minuten zu erzielen, was die Gegner bis zum Halbzeitpfiff mit 13:7 in Front brachte. Die Tordifferenz blieb in der zweiten Halbzeit konstant, was den guten Leistungen der beiden Torhüterinnen Junker und Salijaj zu verdanken war. Mit Dardane Salijaj konnte die FSG eine erfahrene und zuverlässige Torfrau zurückgewinnen - sie wechselte kürzlich vom FC Schwarzerden zurück in die pfälzische Kreisstadt nach Kusel. Für ein Aufbäumen in der zweiten Hälfte fehlte den Spielerinnen der FSG die Kondition, so mussten sich die Damen am Ende mit 24:16 geschlagen geben.

Das für das kommende Wochenende angesetzte Heimspiel gegen St. Wendel wurde auf Wunsch der Gäste verlegt und wird nun im Januar stattfinden. Die nächste Heimpartie findet somit am Samstag, 04.11.2017, um 18:30 Uhr, in der Sporthalle auf dem Roßberg in Kusel statt.

So spielten sie: Junker, Salijaj (beide Tor), Decker, Schneider S. (2), Letzel (5/1), Baltes (2), Knoop (2/2), Schmitt, Schneider A. (1), Motz (2), Föls (1), Wern, Volle (1).

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s