Frauenteam: Schwache Abwehrphase verhindert Punktgewinn im Heimspiel

Am Samstag bestritt die FSG HWE Homburg/TV Kusel ihr zweites Heimspiel der Saison und musste sich dem TV Merchweiler 2 mit 16:22 (7:12) geschlagen geben.

 

Bis Mitte der ersten Halbzeit hielten die Handballdamen gut mit, konnten in der 9. Spielminute sogar mit 3:2 in Führung gehen. Bis zur 20. Spielminute stand es 7:7 unentschieden zwischen beiden Teams. Die Schlussphase der ersten Halbzeit gehörte allerdings den Gästen, die dann mehrfach von der rechten Außenposition erfolgreich waren und auf 7:12 davonzogen. Durch technische Fehler und eine nicht konsequent genug agierende Abwehr vergab die Kuseler Mannschaft in dieser Phase die Chance, die Punkte gegen die etwas eingespielteren und die Torchancen effektiver nutzenden, jedoch unterm Strich nicht deutlich stärkeren Damen aus Merchweiler in Kusel zu behalten. In der zweiten Halbzeit wollten sich das Heimteam aber nicht vorzeitig geschlagen geben und hielt bis zum Schluss mit, sodass die Tordifferenz bis Spielende nicht mehr als 6 Tore betrug. Nun geht die Mannschaft in eine vierwöchige Spielpause, in der die Defizite, die sich in den ersten Spielen gezeigt haben, aufgearbeitet werden sollen.

So spielten sie: Sackenheim, Junker (beide Tor), Schneider S., Föls (1), Baltes (2), Knoop (2), Schneider A. (4), Letzel (1), Motz, Huber, Bach (5/2), Wern, Steiner-Kuhn (1), Volle.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s